Avengers: Age of Ultron Review

552d9bc6268e9
Quelle: Marvel

Letzten Donnerstag startete in den deutschen Kinos eines der am spannendsten erwarteten Sequels der Marvel-Geschichte: Avengers: Age of Ultron. Natürlich hat mich diese Spannung auch gepackt und ich habe ihn mir umgehend angesehen. Vor der Review noch kurz eine kleine Inhaltsangabe für diejenigen von euch, die sich noch nicht näher mit dem Film befasst haben:

„Als Tony Stark aka Iron Man (Robert Downey Jr.) ein inaktives Friedensprogramm in Gang bringen will, geht einiges schief und die mächtigsten Helden, die die Welt zu bieten hat, müssen sich dem ultimativen Test stellen, denn das Schicksal des ganzen Planeten steht auf dem Spiel. Als der niederträchtige Ultron (James Spader) auftaucht, liegt es an den Avengers Iron Man, Thor (Chris Hemsworth), Captain America (Chris Evans), Hulk (Mark Ruffalo), Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) ihn aufzuhalten und die Umsetzung seiner schrecklichen Pläne zu verhindern. Und schon bald ebnen unsichere Allianzen und unerwartete Aktionen den Weg für ein episches und einzigartiges globales Abenteuer.“

-Quelle: filmstarts.de

Quelle: Marvel
Quelle: Marvel

Bereits vor Release des Films wurden unzählige verschiedene neue Charaktere, Handlungsstränge und Locations geteasert. Ja, es gibt viele Neuheiten aus allen Kategorien aber nein, es wird weder unübersichtlich noch kompliziert.

Der Grundkern der Avengers besteht auch weiterhin aus Iron Man, Team-Chef Captain America, Thor, Hulk, Hawkeye und Black Widow. Des Weiteren gibt es wie immer einige Sidekicks und Cameos, so zum Beispiel Nick Fury, Falcon, War Machine und Stan Lee.
Neu im Cast des Films sind die Maximoff-Zwillinge aka Quicksilver und Scarlet Witch. Nach dem Tod ihrer Eltern melden sie sich freiwillig für ein Hydra-Programm, ins Leben gerufen von Hydra-Bösewicht Baron Strucker. Dieses Programm verleiht Quicksilver übermenschliche Schnelligkeit und Scarlet Witch telekinetische Fähigkeiten. Einer der Handlungsstränge des Films beschreibt die Beziehung der Zwillinge zu den Avengers (vor allem zu Tony Stark) und den Versuch, ihren Platz in der Welt zu finden.

53cf053c31b8b
Quelle: Marvel

Haupt-Bösewicht im Film ist, wie schon im Titel beschrieben, Ultron. Ein von Tony Stark ins Leben gerufenes Friedensprogramm, was seine Mission leider etwas falsch interpretiert. Ultron versucht seinen teuflischen Plan mithilfe von einem in Lokis Zepter verstecktem Infinity-Stein (siehe Guardians of the Galaxy, Avengers, Thor: The Dark World) umzusetzen. Das klappt aber eher so semi-gut und der letzte neue Charakter wird eingeführt: The Vision, eine Figur ähnlich der von Ultron, aber mit einem gänzlich anderen Weltverständnis.

54cfd70663a62
Quelle: Marvel

So viel zu den Neuerungen des Films. Klingt viel, ist aber sehr gut und einfach verständlich umgesetzt.

Jetzt mal zu ein paar wirklichen Highlights des Sequels:

1. Hulk gegen den Hulkbuster: Schon im Trailer sieht man viele Ausschnitte aus diesem monumentalen Handgemenge zwischen Iron Man, ausgerüstet mit seinem extra für diesen Anlass konzipierten Anzug (liebevoll „Veronica“ getauft), und dem Hulk selbst. Keine Angst, das ist lediglich ein kleiner Anriss dessen, was euch auf der Leinwand im Film erwartet. So amtlich wurde lange kein Häuserblock mehr eingeäschert; der über mehrere Minuten getragene Kampf ist einer der goldenen Momente dieses Films.

552d9a15d7092
Quelle: Marvel

2. Captain America: War er doch im ersten Film lediglich ein etwas hilflos wirkender und aussehender Milchbubi, avanciert er in Age of Ultron zum Anführer der Avengers, ausgestattet mit neuer, extrem cool aussehender Rüstung, designed von Tony Stark, Magnet-Kopplungsvorrichtung für seinen Schild am Handgelenk und viel mehr Power in den etwaigen Kämpfen des Films.

54cfd0c462260
Quelle: Marvel

3. Supporting Cast: Black Widow und Hawkeye haben mich persönlich in dem ersten Avengers Film ein wenig gestört, zumal ihnen dort nur begrenzt Screen-Time und Tiefgang zugestanden wurde. In Age of Ultron allerdings ändert sich das. Man lernt beide Charaktere von einer völlig neuen Seite kennen und schließt dadurch, meiner persönlichen Meinung nach, vor allem Hawkeye wirklich ins Herz. Und auch die neu hinzugestoßenen Maximoff-Zwillinge sind sehr gut in die Entourage eingeführt. Generell ist der Fokus dieses Mal ausgesprochen gut zwischen den Helden und ihren Geschichten ausbalanciert.

4. Ultron und The Vision: Ultron als selbsterschaffener Gegner der Avengers ist ausgesprochen gut gelungen. Die fast schon hochnäsige Arroganz, mit der er die Avengers von Zeit zu Zeit verspottet, ist wunderbar, und auch sein Plan, sein Design und die Kämpfe mit ihm sind gut konstruiert. Und auch The Vision ist annähernd perfekt umgesetzt. Eine der besten Szenen des Films ist daher ein Gespräch dieser beiden Figuren, welche prinzipiell nach dem selben Ziel streben, aber die Welt, die sie versuchen zu „befrieden“, gänzlich unterschiedlich sehen.

Quelle: Marvel
Quelle: Marvel

Fazit: Avengers Age of Ultron macht vor allem eins: riesig viel Spass. Es geht bei Marvel nicht um dunkle, ernste und teils extreme Charakterstudien, und das soll es auch gar nicht. Marvel soll in erster Linie Spass machen, und genau diese Freude am Film liefert Age of Ultron. Die Avengers sind Helden, jeder für sich, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch gemeinsam kämpfen. Sie bieten dem Zuschauer verdammt viel Witz, eine solide Story, coole Charaktere und einen Riesenhaufen allerfeinster VFX-Action. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal aus dem Kino ging und so viel Spaß mit einem Film gehabt habe.

Das Sequel schafft es, die zu kurz gekommenen Aspekte und Schwächen des ersten Films aufzugreifen, auszumerzen und auch den Rest noch zu verbessern. Es ist kein perfekter Superheldenfilm und hat natürlich auch seine Schwächen, aber weil er einfach so immens viel Spaß macht und genau das verkörpert, was man von einem Superheldenfilm erwartet, sieht man über jeden kleinen Fehler liebend gern hinweg. Und genau das macht ihn fast perfekt.

Bonus: Für alle die der englischen Sprache mächtig sind (gibt es leider nicht auf Deutsch) ist hier noch ein Video dass für euch alle notwendigen Informationen, die ihr für Age of Ultron braucht, aus allen bisherigen Marvel-Filmen nochmal kurz völlig Spoiler-frei zusammenfasst:

Was haltet ihr von Age of Ultron? Wurden eure Erwartungen erfüllt, gar übertroffen? Oder wurdet ihr enttäuscht?

Hinterlasse eine Antwort