Supergirl geht offiziell in Serie

Quelle: CBS
Melissa Benoist, Quelle: CBS

Ist es ein Vogel, ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Superman…oh Verzeihung, Supergirl! Der amerikanische Sender CBS hat nun offiziell eine erste Staffel der Serie bestellt. Sie entspringt der Feder der Macher von Arrow und Flash und spielt im gleichen Serien-Universum. Die einstündige Pilot-Folge der Superhelden-Dramaserie wird wohl im Herbst auf dem Sender CBS ausgestrahlt werden und anschließend dann in Staffelstärke im Wochenrhythmus laufen.

Die Zentrale Figur der Serie ist Supergirl, oder auch Kara Zor-El, welche der Zerstörung Kryptons entfliehen konnte und der es gelang, eine ganze Weile als einfacher Teenager in Amerika aufzuwachsen. Sie ist jedoch kein einfacher Teenager, sondern besitzt ähnliche Kräfte wie ihr stählerner Cousin (Superman). Also entscheidet sich die 24-jährige Maid aus Stahl nun dazu, endlich diese Kräfte für das Gute einzusetzen, um die Heldin zu werden, die sie immer sein sollte.

Die Hauptrolle übernimmt die Schauspielerin Melissa Benoist (Glee). In weiteren Rollen finden wir Mehcad Brooks (Jimmy Olsen, bekannt aus der Serie Necessary Roughness), Chyler Leigh (Karas Pflegeschwester, bekannt aus der Serie Greys Anatomy), Calista Flockhart (bekannt aus der Serie Ally McBeal), David Harewood (Cyborg-Superman, bekannt aus der Serie Homeland) und Owain Yeoman (Schurke Vartox, bekannt aus der Serie The Mentalist). Als Kreative hinter dem Projekt stehen der Macher von Arrow und Flash, Greg Berlanti, und Ali Adler, welcher auch den Piloten der Staffel geschrieben hat. Die Beiden fungieren gemeinsam mit Sarah Schechter ebenfalls als Exekutive Producers. Das Kostüm von Supergirl wurde von Colleen Atwood entworfen, welche sich auch schon für Arrows und Flashs Garderobe verantwortlich zeigt.

Mehcad Brooks, Quelle: Google Bilder
Mehcad Brooks, Quelle: Google Bilder
Owain Yeoman, Quelle: Google-Bilder
Owain Yeoman, Quelle: Google-Bilder
Calista Flockhart, Woelle: Google Bilder
Calista Flockhart, Quelle: Google Bilder
Chyler Leigh, Quelle: Google Bilder
Chyler Leigh, Quelle: Google Bilder
David Harewood, Quelle: Google Bilder
David Harewood, Quelle: Google Bilder

 

Ich liebe die Serie Arrow und auch Flash ist absolut sehenswert. Von daher bin ich optimistisch, dass die Macher auch Supergirl eine Serie widmen werden, die unbedingt auf meiner „Muss-Ich-Sehen-Liste“ stehen wird. Also ich freu mich, wie ist es mit euch? Was haltet ihr von der Besetzung?

3 Antworten zu “Supergirl geht offiziell in Serie”

  1. Arrow finde ich wirklich super. Flash stinkt da im direkten Vergleich mindestens drei Level gegen ab. Ich bin gespannt, wo sich die Serie dann in meinem Ranking einreihen wird. Btw Chyler Leigh finde ich toll :)

  2. Ich liebe Arrow. Und auf Flash freue ich mich sehr. Aber diese Serie.. ich weiß ja nicht. Während ich die Figur Supergirl toll finde,wundert mich die Besetzung. Die Schauspielerin von Supergirl sieht zwar eigentlich gut aus, aber auf diesem Bild erinnert sie mich an Martha Kent aus Smallville. Und während ein schwarzer Jimmy Olsen kein Problem ist, finde ich einen schwarzen Superman… doch irgentwie seltsam.

Hinterlasse eine Antwort